(Bild: Kraftwerk Hiltensweiler)

Neben dem Wasserkraftwerk Heckenmühle in Ehingen betreibt die EHINGER ENERGIE noch zwei weitere Wasserkraftwerke – eines befindet sich in Hermaringen an der Brenz, das andere in Hiltensweiler (obere Argen). Insgesamt erzeugen alle drei Wasserkraftwerke etwa 4,7 Millionen Kilowattstunden pro Jahr, womit sich über 1100 Haushalte mit Strom versorgen lassen.

„Das Werk in Hermaringen ist ebenfalls ein historisches Wasserwerk und wurde von Herrn Voith gebaut.“, so Peter Guggemos. „Er nutzte diese Anlage als Versuchskraftwerk. Dort wurden zum Beispiel in Modellen die Turbinen für die Niagarafälle getestet. Als das Wasserwerk unwirtschaftlich wurde, hat er es uns in den 70er Jahren verkauft.“

Warum kaufte die EHINGER ENERGIE damals das Wasserwerk?

Peter Guggemos: „Es war früher natürlich auch für meinen Vater unwirtschaftlich. Er kaufte diese Anlage aus Liebe zur Wasserkraft – saubere und regenerative Energie. Dass diese Energie, heute betrachtet, auch nachhaltig ist, war ihm gar nicht bewusst. Für ihn war es einfach schön zu sehen, wie sich ein Wasserrad dreht. Schließlich kam er ebenfalls aus einer alten Säge mit Wasserkraft, das hat ihn fasziniert.

Vor ein paar Jahren haben wir in den Versuchskanal von Herrn Voith eine Turbine eingebaut und können nun 2,5 Millionen kWh/Jahr Strom erzeugen. Mit unserem dritten Wasserwerk in Hiltensweiler bei Wangen erzeugen wir 2 Millionen kWh/Jahr und liegen damit mit allen drei Wasserkraftwerken bei 4,7 Millionen Kilowattstunden pro Jahr.“